I don't know...

Eine der schlimmsten Stimmungen ist...

...wenn man jemanden vermisst, auf eine ganz bestimmte Weise. Du weist, das die Person die du vermisst keinen Gedanken an dich verschwendet, aber sie ist dir einfach so wichtig. Deine Gefühle beruhen nicht auf Gegenseitigkeit. Du fühlst dich so Einsam. Dann kommt das Gefühl, kaum bist du etwa allein und hast nachgedacht, schon ist es da. Du fühlst wie es dich bedrückt, du fühlst ein Drücken in der Magengrube und im Hals, und entweder denkst du noch mehr nach und diese Traurigkeit hält an. Oder das Drücken im Hals wir schlimmer, immer schlimmer und du merkst, wie dir die Tränen über die Wangen kullern. Egal ob du jetzt voll losheulst oder es nur bei den stillen Tränen bleibt, ist egal, denn auch wenn du überhaupt nicht weinst, denn wenn du einmal über die Ausweglosigkeit nachgedacht hast und die Traurigkeit dich ergriffen hat, lässt sie dich nicht so schnell los und selbst Stunden später spürst du so eine Leere. Die Überreste der Traurigkeit.

15.6.13 01:00

Letzte Einträge: Winter...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen